Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Klamann Software Ltd. Franz-Marc-Str.174
50374 Erftstadt
Tel: 02235/9918249
Mail an uns

Sektionen
Sie sind hier: Startseite oracle scheduler-einführung Job-Chain-Einführung in 4 Wochen

Job-Chain-Einführung in 4 Wochen

Wie sie eine gute Job-Steuerung in 4 Wochen einführen können

Ein klares Verfahren zur Einführung der ORACLE-Job-Chain-Steuerung in Ihrem Betrieb

Mit dem hier beschriebenen Verfahren können Sie die Batch-Abläufe in Ihrer ORACLE-Datenbank innerhalb von 4 Wochen sauber steuern.

Vorbereitung

Damit Sie den größten Nutzen aus einem solchen Einführungsprojekt ziehen, sollten Sie die Einführung der Job-Chain-Steuerung in folgender Weise vorbereiten

Stellen Sie fest, wie die einzelnen Prozeduren oder Funktionen in dem Ablauf miteinander zusammen hängen

Im Ergebnis sollte bekannt sein, welche Prozedur welche Tabelle liest und schreibt.

Benennen Sie einen Ansprechpartner aus Ihrem Hause, der die Abläufe genau kennt.

Dieser Mitarbeiter muß nicht in Vollzeit für die Einführung zur Verfügung stehen, aber Fragen zum jetzigen Ablauf zeitnah beantworten können.

Definieren Sie einen Verantwortlichen, der die Steuerung in Zukunft betreuen soll

Dieser muß während des gesamten Projektzeitraums einen wesentlichen Teil seiner Arbeitszeit einbringen können. Es kann dies auch ein jüngerer Kollege mit Interesse an PL/SQL und technischen Themen sein.

Stellen sie fest, an welchen Stellen Ihres Ablaufs Sie am meisten durch das Verfahren gewinnen können

Das können Stellen sein, bei denen paralleler Lauf wahrscheinlich viel Laufzeit bringt oder Abläufe, bei denen oft Laufzeitprobleme auftreteten, bei denen also die Zuverlässigkeit erhöht werden soll.

Bei diesen Scvhwerpunktthemen sollten Sie bereits sicherstellen, daß die technischen Rahmenbedingungen für die Steuerung durch die ORACLE-Job-Chain sichergestellt sind.

Phase 1 : 4 Tage Entwicklung und Einweisung in Ihrem Hause

Zu Beginn des eigentlichen Projektes verbringe ich 4 Tage hintereinander in Ihrem Hause und erarbeite mit den von Ihnen benannten Mitarbeitern folgende Ergebnisse:

  1. Eine lauffähige Job-Chain mit den von Ihnen ausgewählten Prozeduren
  2. Kontrollviews, mit denen jederzeit der Stand der Jobketten kontrolliert und gesteuert werden kann
  3. Verfahren im Fehlerfall
  4. Prozeduren und Verfahren, mit denen die Job-Chain selber bearbeitet werden kann und mit denen man ihre logische Struktur darstellt und kontrolliert.

In dieser Zeit stehe ich Ihnen vollständig als Unterstützung zur Verfügung, einschließlich der unterstützung bei proudktionsproblemen in der Nacht.

Phase 2 : 1 - 2 Wochen Erweiterung durch Ihre Mitarbeiter

Nun erweitern Ihre Mitarbeiter selbständig die Job-Chain oder führen neue Chains ein.

Bei dieser Arbeit hilft eine genaue Kenntbnis der vorhandenen Abläufe und es ist daher günstiger, wenn sie von Menschen durchgeführt wird, die mit dem Betrieb vertraut sind.

Außerdem treten einige prakitische Fragen erst in der selbständigen Arbeit mit einem neuen Werkzeug auf.

Phase 3 : 4 Tage Vertiefung und Erweiterung in Ihrem Hause

Zum Abschluß des Projektes bearbeite ich 4 Tage hintereinander in Ihrem hause die anstehenden Fragen.

Die vorhandenen Tools werden weiter verfeinert und insgesamt das Projekt 'rund' gemacht.

Auch hier können sie meinen vollen Einsatz inkl. Überstunden einplanen.

Vorteile

Wenn Sie die Batch-Abläufe in Ihrem ORACLE-System mit Job-Chains steuern und sich dabei von mir unterstützen lassen, erreichen Sie folgendes:

Sie haben ein funktionsfähiges System, daß Ihnen Laufzeit erspart und Sicherheit der Abläufe bringt.

Ihre Mitarbeiter kennen dieses System im Detail und können es selbständliug erweitern.

Es fallen keine zusätzlichen Lizenzkosten an, das benutzte Oracle-Package ist ab Version 10 in allen Editionen der ORACLE-Datenbank enthalten.

Sie investieren also gleichzeitig in ihre Prozesse, ihre Tools und Ihre Mitarbeiter.

Das alles erreichen sie mit überschaubearem Aufwand an Geld und Zeit.